dummy

FRANK - Industrielle Zutrittskontrolle mit RFID

FRANK - Industrielle Zutrittskontrolle mit RFID

Neuer Maßstab bei Zuhaltungen
Bei der brandneuen Profinet-Zuhaltung erfolgt die Anforderung mittels RFID-Chip.

Mit FRANK erweitert contra Safety.Automation das Sortiment an Zuhaltungen und Verriegelungen. Die innovative RFID Zugangskontrolle ergänzt das bisherige Spektrum an elektrischen Zuhaltungen und Verriegelungen. Die industrielle Zugangskontrolle und die damit verbundenen Berechtigungen wurde für unterschiedliche Anwendungen und Bedingungen entwickelt

Bei FRANK, der neuen Profinet-Zugangskontrolle, erfolgt die Anforderung mittels RFID-Chip. Damit wird höchste Sicherheit garantiert: Während der Wartungszeit kann von außen kein Zweiter die Maschine oder Anlage starten bzw. den abgesicherten Modus abbrechen. Durch RFID ist jederzeit bekannt, wer sich im Gefahrenbereich befindet. Weiters können bestimmte Berechtigungen für Personen vergeben werden, um noch höheren Schutz zu bieten.

Das Modul für die industrielle Zugangskontrolle wird direkt in die bestehende Verriegelung bzw. Zuhaltung integriert und kann nachgerüstet werden. FRANK ermöglicht eine einfache Installation und Integration – auch mit bereits existierenden Ausweisen (z.B.: Zeiterfassungssystemen). Die neue Zugangskontrolle gewährt eine einfache Verwaltung von Zugangsberechtigungen und gibt Einblick in die Produktivität

Vorbeugung vor unbefugter Abschaltung und Wartung

Der unbefugte Zutritt zu Fertigungsbereichen entspricht einerseits nicht den derzeitigen Sicherheitsmaßstäben und andererseits wird dadurch die Produktivität gemindert. FRANK schützt vor unbefugtem Zugang zu Gefahrenbereichen sowie unbefugte Anlagenabschaltung und verhindert gleichzeitig unnötige Verzögerungen im Produktionsablauf.

Mechanische Zugangsschlüssel zum Beispiel verhindern den unkontrollierten Zutritt zu Gefahrenzonen.

FRANK stellt mittels RFID sicher, dass nur befugte Personen gefährliche Areale betreten und trägt damit zu Produktivität bei. Die Zugangskontrolle kann bei Bedarf auch in ein bereits existierendes System implementiert werden.

Einblicke in die Produktivität der Maschine

Die Aufzeichnung von Ereignisinformationen ist für die Identifizierung und Behebung von Fehlerursachen oft unerlässlich.

Die Software von FRANK protokolliert alle Zugangsereignisse und ist Basis einer Produktivitätsanalyse, die auch die Vorhersehbarkeit zukünftiger Störungen ermöglichen kann.

Einfache Integration

Ist das Lesegerät in die Verriegelung bzw. Zuhaltung integriert, verwaltet FRANK die Berechtigungen mittels einer industriellen Steuerung und übermittelt diese an die SPS. IT-Schnittstellen - eine komplexe Systemintegration fällt weg.

Hoher Sicherheitsstandard

FRANK ist von den Sicherheitseingängen der Verriegelung unabhängig. Die Zugangskontrolle kann mit Schlüsseltransfersystemen, anderen Verriegelungen oder Zuhaltungen von Fortress kombiniert werden.

Weitere Informationen